Patienten- und Krankenbeförderung in Chemnitz

Eine Kernaufgabe unseres Dienstleistungsangebotes ist die Krankenbeförderung. Als Ihr persönlicher Anbieter im Raum Chemnitz verfügen wir über jahrelange Erfahrung im Bereich des Patiententransportes. Als vertrauenswürdiger und zuverlässiger Partner übernehmen wir individuelle Fahrten für den Transport im Sitzen, für Roll-oder Tragestuhlpatienten sowie liegend. Um Ihnen die Fahrten, beispielsweise zu einer ambulanten Behandlung, zu ermöglichen und um Ihnen eventuell entstehende Unkosten zu ersparen, muss im Vorwege die Kostenübernahme durch die Kasse oder Knappschaft genehmigt worden sein. Generell wird eine Krankenbeförderung zu oder von einer stationären Heilbehandlung, entstehenden Anschlussbehandlungen oder einer notwendigen Krankenhausverlegung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Hierzu gehören des Weiteren auch Fahrten zu ambulanten Operationen sowie Transporte zu Voruntersuchungen im Zuge einer stationären oder teilstationären Behandlung sowie Fahrten zu Nachuntersuchungen nach einem stationären Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten Operation. Bei ambulanten Transporten übernehmen die Kassen grundsätzlich die Kosten, wenn ein Behindertenausweis mit der Kennzeichnung aG, BI oder H vorliegt. Für Pflegegradpatienten der Stufe IV besteht ebenfalls eine Kostenübernahmepflicht. Im Falle der Pflegegradstufe III kann es Ausnahmen geben, was auch für die Krankenbeförderung von Patienten mit einer vorübergehenden Einschränkung der Mobilität gilt. Ausschlaggebend sind hier die jeweiligen Bestimmungen der einzelnen Krankenkassen und die Sachverhaltsregelungen des Bundesministeriums für Gesundheit. Als Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner in Chemnitz stellen wir Ihnen natürlich auch unser gesamtes Servicespektrum als Privatleistung zur Verfügung. Für weitere Informationen, Angebote oder falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen mit unserer kostenfreien Servicehotline oder vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.